Über uns

STP, Internationale Kampagne Stop Trans Pathologization ist eine internationale Aktionsplatform, die mit dem Ziel geschaffen wurde, Aktionen zur Unterstützung der Trans*-Entpathologisierung in verschiedenen Teilen der Welt anzustoßen. In ihren Anfängen entstand die Kampagne STP aus der Initiative von Aktionsgruppen, die vor allem aus dem spanischen Kontext kamen.

Ab 2009 erreichte STP eine internationale Ausbreitung in verschiedenen Kontinenten. Im Moment (Oktober 2015) unterstützen 397 Gruppen und Netzwerke aus Afrika, Asien, Europa, Lateinamerika, Nordamerika und Ozeaniens die Kampagne STP (siehe Unterstützung). In dem letzten Aufruf des Internationalen Aktionstags für Trans*-Entpathologisierung im Oktober 2015 fanden mehr als 100 Aktionen in 45 Städten verschiedener Kontinente statt (siehe Aktionen).

Eine Arbeitsgruppe von Aktivist_innen aus verschiedenen Weltregionen ist für die Koordinations- und Organisationsaufgaben der STP Kampagne, sowie für den jährlichen Aufruf zu dem Internationalen Aktionstag für Trans*-Entpathologisierung zuständig.

 

Mitglieder des Koordinationsteams

Karine Espineira


Französisch/Chilenisch. Lebt in Marseille. Mitbegründerin der Trans*- Organisation Sans Contrefaçon und des Observatoriums der Trans*-Identitäten. Autorin von “La transidentité, De l’espace médiatique à l’espace public” und mitwirkende Autorin an "La Transyclopédie" (Des Ailes sur un tracteur, 2012), "Transidentités : Histoire d'une dépathologisation" (L'Harmattan, 2013) und "Identités intersexes : identités en débat" (L'Harmattan, 2013). Doktorin an der Universität von Nice-Sophia Antipolis in Informations- und Kommunikationswissenschaften. Sie arbeitet über das Thema der Medien-repräsentationen von Trans*-Personen aus der Perspektive von Gender Studies und Cultural Studies.

Natasha Jiménez Mata


Trans/Intersex Aktivistin. Hauptkoordinatorin von Mulabi / Espacio Latino-americano de Sexualidades y Derechos und Trans-/Intersex-Repräsentantin für Zentralamerika in ILGA. Sie hat eine lange Erfahrung in der Prävention von HIV/Aids und anderen STD, feministischer und LGBT Bewegungen und hat an der Asociación Costarricense de Lucha contra el Sida, (ILPES) Instituto Latinoamericano de Prevención y Educación en Salud, Asociación Triangulo Rosa und (CIPAC) Centro de Investigación para América Central teilgenommen, ebenso wie an verschiedenen Veröffentlichungen. Sie ist auβerdem Technikerin in Web- und Graphikdesign.

Miquel Missé 

Trans-Aktivist und Soziologe. Er hat an verschiedenen Trans-Kollektiven in der Stadt Barcelona teilgenommen, und ist aktives Mitglied des Internationalen Netzwerkes für Trans*-Entpathologisierung seit dessen Entstehung. Vor kurzem hat er, zusammen mit Gerard Coll-Planas, das Buch "El género desordenado: críticas en torno a la patologización de la transexualidad" (EGALES: 2010) herausgegeben.

Pau Crego Walters


Queer Dandy und Trans* Aktivist. Er hat an verschiedenen Gruppen für Trans*/Queer-Aktivismus auf unterschiedlichen Ebenen (Entpathologisierung, HIV-Prävention, Immigration, Sexarbeit, Anti-Gewalt,…) sowohl in Barcelona als auch in San Francisco teilgenommen. Im Moment ist er Mitglied des Herausgeber_innerteams des Buches Trans Bodies, Trans Selves, und Mitherausgeber der Anthologie Whore Lover: Lovers and Partners of Sex Workers Speak!

Amets Suess


Trans-Aktivist, Wissenschaftler und Künstler. Doktor in Sozialanthropologie, Universität von Granada, M.A. Kunsttherapie und B.A. Soziologie. Berufliche Tätigkeit in Forschung und Lehre an der Escuela Andaluza de Salud Pública, Granada. Mitglied des Koordinationsteams von STP, Internationale Kampagne Stop Trans Pathologization, Mitglied der Internationalen Expert_innen Gruppe von GATE, Global Action for Trans* Equality und Mitglied von TGEU, Transgender Europe.  Mitwirkender Autor an dem Sammelband “El género desordenado. Críticas en torno a la patologización de la transexualidad”  (Egales, 2010) und dem Artikel "Depathologization" (TSQ, Transgender Studies Quarterly, 2014), unter anderen Veröffentlichungen.

Kontakt mit dem Koordinationsteam:

Um mit dem Koordinationsteam Kontakt aufzunehmen, schreibt an:  contact@stp2012.info oder stp2012@gmail.com.